mit Kneipp den 1. Advent einläuten | Wohlfühlzeit Duftkerzen

Blog post

Heute ist der 1. Advent und die Zeit ist in der letzten Zeit so gerast. War denn nicht erst Sommer gewesen? Zum 1. Advent beginnt für uns die Weihnachtszeit und es wird bei uns angefangen zu dekorieren. Ich habe letztes Jahr einen kleinen Weihnachtsbaum gekauft, den wir heute aus dem Keller holen werden. Besonders da es so schnell dunkel wird, sind bei uns Kerzen wieder beliebt. Schon am frühen Nachmittag zünde ich Kerzen an, um mir eine heimelige Wohnatmosphäre zu schaffen. Ich mag es sehr im Dunkeln zu Sitzen und die Kerzen beim Flackern zuzuschauen. In mir steigt dabei ein schönes Gefühl hoch und für einen Moment schließe ich dabei die Augen. Mein Sohn kommt lachend angerannt und umarmt mich stürmisch. Das sind so Momente die ich sehr genieße, denn diese kann mir niemand nehmen. Momente des Glücks und für einen Moment sind die traurigen Momente wie ausgeschalten.

Seit neustem gibt es Duftkerzen von Kneipp* auf dem Markt. Diese sind in 3 unterschiedlichen Düften erhältlich und ich habe mich für den Duft No. 5 entschieden, weil der so gut zu Weihnachten passt. Das gute an den Kerzen sind, das man diese hinterher wiederverwenden kann. Ein edler Holzdeckel ziert die Kerze und kann auch als Vorratsdose verwendet werden, da der Deckel den Inhalt aromadicht verschließt. Mir gefällt optisch das Glas sehr gut und es macht einen hochwertigen Eindruck.

Inhaltlich erwartet uns ein Duft mit Macadamia, Sternanis und Orange. Was ich etwas schade finde, dass die Orange so in den Hintergrund gedrängt wird. Hier steht der Sternanis und die Macadamia in den Vordergrund. Aber ich finde dennoch den Duft sehr angenehm für die Weihnachtszeit. Die Kneipp Duftkerzen enthalten natürliche ätherisch Öle, sind von der Natur inspiriert und haben eine Aromatische Kompetenz. Insgesamt genau meinen Geschmack getroffen.

Heute, am Sonntag werden wir es ausklingen lassen. Wir waren Brötchen holen und werden erstmal Frühstücken. Mein Kind spielt Eisenbahn und ich höre das gluckern seines Lachens. Es tut so gut die Zweisamkeit zu genießen. Und das beste: Vor ein paar Tagen habe ich von meinem Arbeitgeber erfahren, dass ich die Probezeit bestanden habe. Ich bin in solchen Momenten sehr dankbar, das man als Alleinerziehende auch eine berufliche Chance bekommen hat. Wir sind inzwischen angekommen in Guben und uns geht es gut. Ein Jahr leben wir nun hier und haben uns gut eingelebt. Ein richtiger Schritt, den ich letztes Jahr gewagt habe.

Mögt Ihr auch Kerzen?

Dieser Bericht ist in Zusammenarbeit mit Kneipp entstanden. *Herstellerlink

Noch mehr zum Schmökern!

vorheriger Bericht

nächster Bericht

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.