Frisch von der Farm und fit für den Fussball | brandnooz Genuss Box Juni 2018

Blog post

Gestern begann die Fußball Weltmeisterschaft und der spannende Paart geht nun im Fernsehen los. Deutschland spielt Sonntag und alle sind hierbei sehr gespannt. Das hat sich diesmal die brandnooz* Genuss Box zum Thema gemacht und möchte unseren Gaumen mit Köstlichkeiten verwöhnen. Sie kostet monatlich 20,99€ und enthält Exklusive Lebensmittel zum probieren. Schauen wir mal den Inhalt an:

Lebensbaum Indische Küche „Garam Masala“

Die Lebensbaum Gewürzmischung ist eine Variante des nordindischen Garam Masala und verfeinert indische Gerichte mit einer raffinierten Kombination aus feinsten Bio-Zutaten. Die feine Mischung aus Kardamom, Pfeffer, Zimt und Gewürznelken eignet sich ideal zum Würzen von Currys, Linsen oder Geflügel.

Ich bin gar nicht so ein Fan von exotischen Gewürzen, geschweige Curry. Allerdings eine sehr interessante Gewürzmischung.

40g 2,99€

Magners Berry

Der erfrischend-feine Geschmack von frischen Birnen vereint sich bei Magners Berry Cider mit einer Mischung fruchtiger Beeren. Reife Erdbeeren, saftige Himbeeren und schwarze Johannisbeeren verleihen dem Cider einen sommerlichen Geschmack und sorgen eisgekühlt für eine beerige Erfrischung.

Ich mag ja solche Bier Mixgetränke und denke die fruchtige Note gibt das Gewisse Extra hinzu. Hierauf freu ich mich ganz besonders.

568 ml 2,49€ (Launch Januar 2017)

NONINU Chili Chia with Cocoa

Der NONINU Superfood Riegel Chili Chia with Cocoa mit knackigen Mandeln und Chiasamen verbindet den natürlichen Geschmack von Kakao mit der dezenten Schärfe der Chili. Der kernige Riegel kann jederzeit vernascht werden und ist so der ideale Snack für die Schule, beim Sport, im Büro oder im Urlaub.

Ein Superfood Riegel mit vielen Cerealien die darin enthalten sind. Für mich alleine schon wegen der Chilli nichts.

50 g 1,80€ (Launch Juli 2017)

Allos Hof-Müsli Schoko Trio

Das Bioland Hof-Müsli Schoko Trio zeichnet sich durch seinen reichhaltigen Mix an gerösteten Haferflocken und Schokolade aus. Weiße, Vollmilch- und Zartbitterschokolade machen dieses Müsli zu einem echten Schoko-Klassiker. Für das Müsli werden ausschließlich sorgfältig ausgewählte Bio-Zutaten verwendet.

Ich mag Schoko und Müsli sehr gerne und freue mich auf diese Sorte. Eine andere Sorte von Allos durfte ich ja bereits schon geniessen. Sehr köstlich.

375 g 3,79€ (Launch September 2017)

Pumpkin Organics

Gemüse im Hosentaschenformat: Der praktische Quetschie lässt sich super mitnehmen und sorgt für die Portion Gemüse zwischendurch. Mit 65 % Kürbis und Süßkartoffel und 35 % Birne, Banane und Blaubeere sorgt die Rezeptur beim Genießen für ein 100 % sonniges Gefühl. Dabei verzichten die Hersteller vollständig auf Zuckerzusätze, Konservierungsstoffe und Konzentrate.

Diese Firma kennen wir bereits aus einer anderen brandnooz Box und mein Kind isst es zwar aber lässt die Hälfte immer drin, weil es wohl doch nicht so wohlschmeckend ist. Ich finde es schmeckt sehr nach natürlichen Inhaltsstoffen, was eigentlich sehr gut ist.

2 x 100g je 1,69€ (3,38€) (Launch Juli 2017)

JUST T® N° 19 Bio Rooibos Tee Smooth Vanilla

Teemischungen für alle Stimmungen und für jeden Anlass, hergestellt aus besten Rohstoffen, die unter fairen Bedingungen produziert werden – das ist JUST T®. Bei der N° 19 trifft kräftiger Rooibos auf süße Vanille. Er gibt ihr Erdung, sie ihm exotisches Flair. Ein Bio-Tee für Tage, an denen sich Gegensätze wunderbar ergänzen.

Tee mag ich sehr gerne, aber ist eher was für den Herbst / Winter. Somit wird dieses Produkt erst mal im Schrank eingelagert.

15 x 3g 5,95€

Davert Basilikumsamen

Die Basilikumsamen von Davert sind ein echtes Superfood. Die kleinen Samen können wie Chia-Samen verwendet werden und sind reich an wertvollen Omega-3-Säuren, Eiweißen und Ballaststoffen. In Wasser eingerührt, bilden sie innerhalb weniger Minuten ein Gel, was auch als veganes Bindemittel dienen kann.

Ich bin kein Freund von Superfood und habe hierfür auch gar keine Verwendung. Für mich sind solche Produkte immer Böhmische Dörfer.

180 g 4,99€ (Launch Dezember 2017)

Heimatgut Kokosnusschips Caramel Fudge

Frei von Zusatzstoffen und Farbstoffen werden die Kokosnusschips von Heimatgut mit feinem Karamell kombiniert und bescheren so himmlische Geschmacksmomente. Ihre unverwechselbar knusprige Konsistenz erhalten die Chips durch 3-faches Backen des gehaltvollen Kokosnussfleisches. Sie sind vegan und glutenfrei.

Diese Chips waren schon in etlichen Variationen in den Boxen vertreten. So langsam hat man die Nase davon voll, auch wenn hierbei immer neue Geschmäcker verwendet werden.

40 g 1,99€ (Launch Februar 2018)

Campofrío Fuet

Bei sommerlichen Tapasabenden mit Freunden oder beim Frühstück mit der Familie, die luftgetrockneten Salami mit Edelschimmel von Campofrío passt immer. Die katalonische Spezialität überzeugt mit einem milden, leicht süßlichen Geschmack sowie einem angenehmen Biss

Auch die Wurst befand sich schon mal in einer brandnooz Box. Sie schmeckt allerdings sehr lecker.

2,79€ (Launch April 2018)

Fazit | brandnooz Genuss Box Juni 2018

Es ist immer schwierig eine Box zu bewerten, wenn man ein Teil von den Produkten nicht konsumieren mag, weil es einfach nicht dem Geschmack entspricht. Objektiv kann ich sagen passt diese so mittelmäßig zum Thema Fußball. Denn, was hat Superfood mit Fußball zu tun? Ein Trend den ich so gar nicht mag. Mein Highlight war das Bier und die Salami. Einfach köstlich so etwas und genau das richtige für den Fußball. Wir haben einen Warenwert von über 30€. Das kann sich sehen lassen. Der Tee passte irgendwie gar nicht in die Box hinein. Aber das ist wie immer Ansichtssache.

Wie gefällt euch die Box?

Die Box wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. *Herstellerlink

Noch mehr zum schmökern!

vorheriger Bericht

nächster Bericht

2 comments

  • Susanne Henze

    15. Juni 2018 at 20:26

    So wirklich viel hat die Box nicht mit Fußball zu tun auch wenn dass ein oder andere Produkt interessant ist.
    Chips, Bier und Salami passen ganz gut aber der Rest….

  • Ursel Barth

    19. Juni 2018 at 12:36

    Beim Einlagern des Tees bitte auf das MHD achten. Zumal der Tee nicht wirklich luft- und lichtundurchlässig verpackt ist (fand ihn eigentlich auch besser für den Winter …)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.