Vorurteile: Alleinerziehend!

Blog post

Ich spreche heute ein etwas ernsteres Thema an, denn mir platzt gleich die Hutschnur. Vorurteile zu bilden ist einfach – besonders einfach wenn man in dieser Situation noch nicht steckte. Es ist ein Thema wo ich mich sehr schnell angegriffen fühle, weil viele gar nicht wissen, was es überhaupt bedeutet Alleinerziehend zu sein! Man muß alleine Entscheidungen treffen – alleine das Kind versorgen – alleine mit Konflikten umgehen und diese auch alleine lösen. Wenn man selbst krank ist, muß man alleine das Kind bei Laune halten. Wenn das Kind krank ist, muß man alleine dem Kind beistehen. Es gibt zig Alltägliche Sachen wo man alleine auf sich gestellt ist und diese auch alleine lösen muß.

Ich möchte hier nicht rumjammern wie schwierig ich es habe – nein, ich möchte Euch zeigen was es heißt Alleinerziehend zu sein. Es gibt Tage wo ich den ganzen Tag unterwegs bin um Termine abzuarbeiten und um verschiedene Probleme zu lösen und diese zu koordinieren. Klar, ist es verständlich wenn man Abends einfach mal nur mit jemanden reden möchte. Es ist egal ob es die beste Freundin oder der Partner ist, der einem zuhört. Reden tut unheimlich gut und jeder benötigt dieses von der Seele reden zu dürfen. Einfach sein Erlebtes von der Seele reden und hier vielleicht auf ein paar Tipps hoffen!

Und dann kommt der Spruch: „Du bist nur am jammern, hab dich mal nicht so“.

Ich mußte schlucken, und mir fehlte die Sprache. Dies von jemanden zu hören der weder in meine Situation steckte, noch weiß wie es ist Alleinerziehend zu sein! Geht´s noch! Was fällt Euch ein über mich zu urteilen, wenn ihr die Situation nicht kennt! Weißt Du wie es ist wenn man das ganze alleine managt? Die Probleme, Sorgen und Ängste alleine durchstehen muß! Es ist wie ein Schlag ins Gesicht und zwar ein gewaltiger. Jeden Tag kämpfe ich auf ein neues, damit es mir und meinem Kind gut geht. Keiner weiß warum und wieso ich Alleinerziehend bin. Also warum urteilst Du so über meine Lage!? Warum, verdammt nochmal muß man mir vorschreiben wie ich mein Leben zu Leben habe!

Dies fing bereits an wo mein Kleiner geboren worden ist und ich im Beikostalter auf Brei im Glas zurückgegriffen habe, weil ich es einfach nicht schaffte zu kochen! Man wird missbilligend verachtend angeschaut und als schlechte Mutter abgestempelt. „Ich schaffe es ja auch“ kommt als Spruch zurück! Es ist schön das Du es schaffst, aber kennst Du die Lage anderer Mütter warum die es nicht schaffen frisch zu kochen? Jeder hat eine Vergangenheit, warum und wieso man Alleinerziehend ist. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und muß dies verarbeiten. Aber muß man noch mit einem Messer schön in den Rücken stechen, um die Person noch mehr zu verletzen? Stelle Dir mal vor, das macht man mit dir! Dir geht es schon schlecht und dann kommt jemand und rammt dir ein Messer in den Rücken und knallt dir viele Vorwürfe an den Kopf! Wie würdest Du dich dabei fühlen?

Auch höre ich Sprüche wie: „Der arme Vater, die böse Mutter.“ Weißt Du über die Vergangenheit Bescheid? Weißt Du Bescheid was die Person erlebt hat? Es gehören immer zwei dazu und nicht nur die eine Person. Klar ist es immer einfach die eine Seite zu hören und darüber zu Urteilen. Aber es gibt immer zwei Geschichten und meistens sind diese nicht identisch. Also hört bitte auf über mich als Alleinerziehende ein Vorurteil zu bilden.

Ja, es ist stressig Alleinerziehend zu sein. Ja, es ist mühseelig alles alleine zu bewältigen mit den alltäglichen Problemen um einen herum. Aber es macht mich verdammt stolz, das ich es alleine auch schaffe. Das man die Kraft hat das durchzustehen, auch wenn man denkt es geht nichts mehr! Ich zum Beispiel werde jeden Tag aufs neue belohnt wenn mein Kind mir zeigt wie es mich liebt. Es bedarf da keinerlei Worte, denn mein Kleiner kann mit 1,5 Jahren noch nicht sprechen. Es sind die Gesten die einem zeigen das man eine wertvolle Person in seinem Leben ist.

Klar, ich kann die Leute auch reden lassen. Habe ich danach bisher auch so gelebt. Aber es gibt auch gewisse Punkte wo das Maß einfach voll ist. Und dieser Punkt ist jetzt angelangt wo ich einfach mal Luft machen mußte. Hat es geholfen? Ja, hat es! Ihr da draußen seid toll. Jeder einzelne von Euch habt großartiges geleistet. Also hört bitte auf Vorteile zu haben gegenüber den Alleinerziehenden, nur wenn sie mal das Bedürfnis haben die Sorgen von der Seele zu reden. Auch ich höre Dir sehr gerne zu!

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest und Danke für Eure Anteilnahme! Der Osterkorb ist übrigens selbst gebastelt.

Noch mehr zum schmökern!

By Be-my-life

Beate * 33 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

10 comments

  • Gabriele

    14. April 2017 at 6:49

    Dieses Gefühl kenne ich. War auch alleinerziehend zwei Kids , eines davon ist krank. Das war eine sehr anstrengende Zeit . Nun sind sie Erwachsen.Gibt immer Menschen die können alles besser .Daumen hoch für Dich .

    1. Be-my-life

      14. April 2017 at 8:07

      Danke für Deine Lieben Worte Gabriele.

  • Sabine

    14. April 2017 at 7:56

    Liebe Bea…ich wünsche Euch beiden ein schönes Osterfest.
    Seit geraumer Zeit verfolge ich deinen Block und freue mich immer über deine vielen interessanten Beiträge.
    Auch ich war lange Zeit alleinerziehende Mutti einer Tochter und kann es nachvollziehen, wie du dich fühlst. ..lasse dich nicht runterziehen, du machst es toll..es geht niemanden etwas an warum und wieso du dich so entschieden hast. ..es ist nicht immer leicht alles alleine zu bewältigen.
    Du machst es richtig und dein kleiner Sohn gibt dir viel Liebe zurück …
    Ärgere dich nicht all zu sehr über die „Vorurteile“..

    Ganz liebe Grüße aus Stralsund

    Sabine

    1. Be-my-life

      14. April 2017 at 8:08

      Liebe Sabine,

      Danke für Deine Lieben Worte. Ja, es ist nicht einfach, aber irgendwie schafft man es doch. LG

  • Gabriella

    14. April 2017 at 9:30

    Liebe Bea, ich bin nicht Alleinerziehend und habe zwei Kinder (12 und 15), auch ich habe oft mal zu Gläschen gegriffen und bin überfordert deshalb gilt mein Allergrößter Respekt den Alleinerziehenden – egal wie alt das/die Kinder sind. Deshalb hast du meinen vollen Respekt. Fühl dich mal gedrückt 😘 Ich wünsche euch schöne Ostertage , liebe Grüße, Gabriella

    1. Be-my-life

      19. April 2017 at 9:11

      Vielen Lieben Dank für Deine Worte

  • Madlen

    14. April 2017 at 17:41

    Hallo Bea, lass dich nicht unterkriegen. Du weißt am besten was dein Kind braucht andere Kinder haben beide Elternteile und auch da läuft nicht alles glatt oder es gibt Streit. Ich bin mir sicher dein Kleiner weiß genau das du immer für ihn da bist und alles gibst. Liebe Grüße, Madlen

    1. Be-my-life

      19. April 2017 at 9:12

      Ja, mein Kleiner merkt ja wie es mir geht. 🙂

  • Marion Wagner

    14. April 2017 at 20:56

    Ein super geschriebener Beitrag und auch sehr traurig, wenn man „zwischen den Zeilen lesen kann“.
    Ich war 13 Jahre alleinerziehend und das schon seit vor der Entbindung, obwohl ich da noch verheiratet war. Ich habe die Entbindung und die weiteren 13 Jahre komplett alleine mit meinem Sohn bewältigen „müssen“. Ich bin arbeiten gegangen bis das Schicksal 2011 sehr heftig zugeschlagen hat und arbeiten gehen nicht mehr möglich war.
    Es ist wichtig, jemandem zum reden zu haben als Alleinerziehende und warum nennt sich das bei Alleinerziehenden nur immer „rumjammern“ ???
    Das würde im Umkehrschluss heißen, dass Paare, die sich abends über den Tag unterhalten, sich auch gegenseitig „volljammern“….jeder darf mal sagen, wie anstrengend der Tag war und die Zeit wird auch immer stressiger, aber äußert das eine Alleinerziehende heißt es, sie solle nicht jammern…ein bisschen mehr Verständnis und Hilfsbereitschaft würde ich mir wirklich wünschen !!!
    Ich wünsche dir von Herzen ein schönes Osterfest 🐰

    Ganz liebe Grüße aus dem Süden von Berlin
    Marion Wagner

    1. Be-my-life

      19. April 2017 at 9:13

      Vielen Dank für Deine Lieben Worte. LG

Zu einem Blog gehört Feedback. Wie ist Deine Meinung zu diesem Bericht?

%d Bloggern gefällt das: