Mein Mäuschen erblickt nun bald das Licht der Welt und man macht sich als Mama natürlich Gedanken um die Sicherheit. Für mich ist es wichtig das Kind im Blick zu haben, wenn es in seinem eigenen Zimmer schläft. Besonders wenn Besuch da ist, ist es eine gute Kontrolle wenn das Kind mal wach wird und Bedürfnisse fordert. Dazu möchte ich Euch gerne eine Neuentwicklung aus dem Hause Gynoii* vorstellen. Dieses Babyphone ist in der USA sehr gehypt und wird so langsam auch in Deutschland eingeführt. Als einer der erste Bloggerinnen darf ich mir das Gerät nun genauer anschauen und diverse Funktionen testen. Das Gynoii Babyphone gibt es aktuell nur auf Amazon* und bei windelbar.de. Wer windelbar.de kennt, weiß das hierzu immer in unterschiedlichen Abständen neue Aktionen wie bei einem Abverkauf online gestellt wird. In unregelmäßigen Abständen wird dabei auch das Gynoii Babyphone verkauft.

Was ist aber das besondere an dem Gynoii Babyphone? Es enthält folgende Funktionen:

  • Zeitraffer Video
  • Tag/Nachtsicht
  • Audio Modus
  • enthält Einschlaflieder
  • Schnappschuss- und Videoaufnahmen
  • Sound und Bewegungsalarm
  • Babyphone für mehrere Benutzer anwendbar
  • leichte Installation
  • Social Media Sharing

Für mich ist dies das erste Babyphone und ich kann somit mit anderen Babyphones keinen Vergleich ziehen. Dies vorab zur Info, damit keine Missverständnisse auftreten. Die oben angegebenen Funktionen finde ich sehr vielversprechend und ich bin gespannt wie es in Wirklichkeit funktioniert.

Gynoii Babyphone Easy Setup

Auf der Verpackung selbst hat man eine kleine kurze Anleitung für das Babyphone. Allerdings ist diese auf Englisch.

Gynoii Babyphone | Inhalt

Gynoii Babyphone Inhalt

Inhaltlich hat das Gynoii Babyphone in meinen Augen einen großen Lieferumfang. Hierbei sind folgende Produkte enthalten:

  • Kamera mit Stativ
  • Kamera-Clip
  • Netzteil
  • Befestigungssatz
  • Kurze Bedienungsanleitung

Gynoii Babyphone | Kamera Befestigungsmöglichkeiten

Das Gynoii Babyphone kann man auf zwei unterschiedliche Weise befestigen. Per Stativ oder per Clip.

Gynoii Babyphone Stativ mit Kugellager

Das Stativ besitzt auf der Rückseite ein kleines Kugelgelenk, womit sich das Babyphone beliebig ausrichten lässt. An der Unterseite des Stativs befinden sich 4 Antirutschfilze, damit das Babyphone sicher steht. Hier kann man auch das Babyphone an die Wand durch die mitgelieferten Dübel und Schrauben befestigen.

Gynoii Babyphone Clip

Der mitgelieferte Clip ist sehr robust und kann an der Kamera mit einem flexiblen, biegsamen Stab gut ausgerichtet und positioniert werden. Den Clip kann man bequem am Babybett befestigen, so wie man es auf dem Foto gut sieht. Der Clip ist zu dem mit einem Glitzerband sehr schön abgesetzt. Ich kann das nur positive begrüßen, weil somit der Clip auf mich interessanter und nicht langweilig wirkt. Sehr gut mit gedacht und umgesetzt.

Gynoii Babyphone Kamera mit Clip

Der flexible, biegsame Stab geht etwas schwierig zum ausrichten, allerdings ist das auch der Sinn des Clips, damit die Kamera sicher fixiert ist.

Gynoii Babyphone Kamera Aussehen

Gynoii Babyphone | Kamera

Gynoii Babyphone Camera

Die Kamera ist mit einem Infrarot Sensor oben ausgestattet. So ist damit gewährleistet das die Kamera im Dunkeln auch perfekt sehen kann.

Gynoii Babyphone Kamera Rückseite

Auf der Rückseite des Babyphones ist es mit einem Lautsprecher und Steckverbindung für das Netzteil ausgestattet.

Gynoii Babyphone | Installation

Gynoii Babyphone Bedienungsanleitung

In dem Paket ist eine kurze Anleitung enthalten. Diese ist auch auf Deutsch und in meinen Augen sehr gut verständlich.

Gynoii Babyphone App

Das Babyphone wird per App bedient und ist über Android und Apple App Store herunterladbar. Die App ist in meinen Augen selbsterklärend. Da ich ein IPad und ein Android Smartphone besitze, kann ich somit beide Varianten austesten. Hierbei fällt mir sofort die unterschiedliche Installationsweise auf.

Gynoii Babyphone Login

Vor unbekannten Zugriffen ist die App mit einem Passwort gesichert. Dies kann ich nur begrüßen denn wer will schon das fremde Leute auf das Babyphone zugreifen kann? Hiermit ist die Sicherheit auch gewährleistet. Was ich auch sehr schön finde ist, das die App auch mit dem Google+ Konto verbunden werden kann. Ich habe die erste Variante genommen und mir einen eigenen Account erstellt.

Die Einrichtung ist selbsterklärend und führt dich Schritt zu Schritt weiter. Natürlich alles in Deutsch, damit es verständlich ist. Allerdings habe ich bei beiden Geräten (Ipad + Sony) Schwierigkeiten gehabt mit der Anmeldung. Das Sony Handy hat mich immer wieder aus dem W-Lan Netz geworfen und beim IPad wurde mein WLan erst gar nicht gefunden. Ich muß dazu sagen das aber laut Hersteller noch überarbeitet wird. Das Babyphone ist wie gesagt erst neu nach Deutschland gekommen und muß diesbezüglich erst getestet werden. Dafür sind wir Blogger ja da. Ich habe viele Emails mit dem Hersteller geschrieben und der Kontakt war sehr freundlich und hilfreich. Ich wurde mit meinen Problemen Ernst genommen und die Techniker haben mitgewirkt. Eine Lösung wurde zum Schluß gefunden und ich habe die Kamera via Hotspot vom Handy auf dem Ipad einrichten können. Danach funktionierte es auch Problemlos über das Sony Handy.

Gynoii Babyphone | die Funktionen

Gynoii Babyphone Bildqualität

Ich habe das Gynoii Babyphone jeweils bei Tag und Nacht getestet. Die Bildqualität kann unterschiedlich optimiert werden (Niedrig, Mittel, Hoche Bildqualität). Hierbei ist aber darauf zu achten das bei einer hohen Bildqualität die Internetverbindung schnell ist, ansonsten kann es zu Aussetzern kommen. Für mich reicht die niedrige Bildqualität aber aus und es läuft einwandfrei.

Gynoii Babyphone Musik

Was ich sehr gut finde ist das die App 2 Wiegenlieder beinhaltet. Hierbei kann man sein Mäuschen wie mit einer Schlafuhr beruhigen. Auch kann man zu seinem Kind über die App sprechen. Bezüglich des Bewegungswarners konnte ich die Funktion aber leider nicht testen. Weiter unten habe ich Euch aber einen anderen Bloggerbericht verlinkt, wo dies getestet wurde.

Gynoii Babyphone | Fazit

Auch wenn es bei der Einrichtung Probleme gab, wird das Babyphone laut Hersteller stets für die deutschen Verhältnisse optimiert. Die Funktionen finde ich als Neu Mami sehr hilfreich. Besonders die Wiegenlieder haben es mir angetan. Von Bildlicher Qualität reicht das Babyphone völlig aus. Hier kann man bei Tag und Nacht das Babyphone einsetzen. Auch Fotos kann man über das Babyphone erstellen und diese in den Netzwerken teilen. Die App ist komplett auf Deutsch übersetzt und Selbsterklärend. Durch ein eigenes Account ist der Zugriff nur für die eigenen Bedürfnisse optimiert. Man kann per App auch mehrere Gynoii Babyphones einrichten. Für mich allerdings irrelevant da ich nur 1 Kind bald besitze. Das Gynoii Babyphone ist für knapp 90€ bei Amazon erhältlich (Preis kann schwanken).

Ich muß ehrlich gestehen das ich mich richtig auf das Mäuschen freue. Mit jedem Babyprodukt wird dies gesteigert und lässt mein Mama Herz höher schlagen.

Jetzt möchte ich Eure Meinungen hören. Was macht für Euch ein Babyphone aus und was sagt Ihr zu dem Gynoii Babyphone?

Weiterer Testbericht zu dem Gynoii Babyphone:

Gynoii Babyphone Kamera

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Bericht beinhaltet meine persönliche Erfahrung zu dem Produkt. *Herstellerlink

By Be-my-life

Beate * 33 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

10 comments

  • shadownlight

    24. September 2015 at 18:49

    find ich mega klasse! sogar mit kamera, toll!
    liebe gruesse!

    1. Test-Schnupperfee

      25. September 2015 at 17:44

      ja wa find ich auch. Danke für Dein Feedback 🙂

  • olgsblog

    30. September 2015 at 14:04

    Ein echt tolles Babyphone! Liebe Grüße

    1. Test-Schnupperfee

      30. September 2015 at 22:14

      Vielen Lieben Dank 🙂 LG

  • OktoberKind

    1. Oktober 2015 at 16:52

    Also, in meinen Augen ist das nur eine Webcam, die teuer als Babyphone verkauft wird.
    Für mich wäre dieses Produkt ein No-Go, weil alles übers Internet läuft (was passiert, wenn dein Handyakku mal leer ist oder deine Internetverbindung ausfällt?). Da der Hersteller aus den USA kommt und wir alle wissen, wie dort mit Datenspeicherung umgegangen wird (werden die Bilder aufgezeichnet, wenn ja, wo und bei wem wird da was gespeichert?).
    Außerdem – eine Verschlüsselung bzw. ein Passwort kann man leicht knacken, und schwups kann sich irgendwer in dein Kinderzimmer hacken. (schau mal hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/smarte-babyphones-sind-leicht-zu-hacken-a-1051208.html)
    Und dann dieser Hickhack mit der Installation – sorry, wenn ich erst die Firma anrufen und sich ein Techniker kümmern muss, dass das funktioniert, ist das doch nicht alltagstauglich! Was machst du, wenn du wieder Probleme hast, aber das Würmchen da ist, an nem Sonntagabend und kein Techniker erreichbar ist?
    Und die Verknüpfung mit sozialen Medien finde ich erst recht fragwürdig – was soll es bringen, das Babyphone mit meinem google+ Account zu verknüpfen?!

    Sorry, aber ich denke, du solltest bei der Nutzung des Gerätes vorsichtig sein – Sicherheit sieht meiner Meinung nach anders aus….

    LG, OktoberKind 🙂

    1. Test-Schnupperfee

      1. Oktober 2015 at 19:02

      Huhu Liebes,

      Danke für dein ehrliches Feedback. Wie ich geschrieben habe, habe ich mit Babyphones keinerlei Erfahrungen vorher gehabt 🙂 Da der Account Passwortgeschützt ist, in meinen Augen sehr unwarscheinlich das es gehackt wird. Ansonsten darf man ja sich ja gar nicht mehr im World Wide Web sich aufhalten. Da ich das Babyphone überwiegend für zuhause nutzen werde, fällt das mit dem leeren Akku auch flach. Aber gut mal eine andere Sichtweise zu lesen. Ich schätze das sehr. Sei lieb gegrüßt.

  • Max

    13. Juli 2016 at 21:21

    Unsere kleine ist jetzt auch gerade ein paar Wochen alt und bisher dachte ich eigentlich, dass wir ohne Babyphone auskommen (unsere Whg. ist auch nicht ganz so groß). So langsam merken wir aber, dass es doch ganz nützlich sein könnte, vor allem wenn man dann Abends doch mal wieder etwas Zeit für sich alleine haben will. Nur wird man ja vom Angebot regelrecht erschlagen und die Preise können ja auch ganz schnell ziemlich teuer werden.

    Deshalb bin ich auch auf deinem Test gelandet und ich glaube, ich bin endlich fündig geworden. Ich finde den Funktionsumfang für den Preise richtig super und werde wohl zuschlagen und dem Ganzen mal eine Chance geben. 🙂 Vielen Dank und Liebe Grüße, Alex

    1. be-my-life

      15. Juli 2016 at 18:48

      Das Angebot ist riesig, das stimmt. Freut mich das ich weiterhelfen konnte. LG

  • Susi

    15. August 2016 at 11:05

    Hallo. Ich habe das Babyphone auch Zuhause. Leider funktioniert das mit dem WLAN nicht. Könnten du mir helfen? Ich habe den Support kontaktiert. Jedoch noch keine Antwort bekommen. Und wir bräuchten es morgen früh dringend 🙁

    LG Susi

    1. be-my-life

      15. August 2016 at 11:45

      Huhu Susi, schreib mich mal bitte über Facebook an unter Be-my-life 🙂 Lg

Zu einem Blog gehört Feedback. Wie ist Deine Meinung zu diesem Bericht?

%d Bloggern gefällt das: