#dsmdm – Ultrasonex Plus 6001

Über das #dsmdm Event hatte ich Euch ja vor kurzer Zeit berichtet. Mitunter war unter den Testprodukten diese Ultraschallzahnbürste von Ultrasonex enthalten. Die Firma war mir vorher kein Begriff gewesen. Um eins vorweg zu sagen, ich putze normaler Weise mit einer normalen elektrischen Zahnbürste. Allerdings hat Sie Ihre Dienste getan und ich bin mega froh Sie nun austauschen zu können. Zahnhygiene ist einer der wichtigsten Sachen worauf ich sehr achte. Da bin ich teilweise sogar sehr penibel darin.

Was ist Ultraschall?

Ultraschall wurde bereits schon in den 50er Jahren in der Medizin verwendet. Dieses wird bei Weichteilverletzungen, Bänderdehnungen, Sehnenentzündungen und Wund eingesetzt. IUltraschall wird als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe in der Medizin eingesetzt. Seit 1991 wurde Ultraschall in der Zahnmedizin das erste mal eingesetzt.

Und was ist das besondere an Ultrasonex Plus Ultraschallzahnbürsten?

Es beseitigt effektiv Bakterien auf und zwischen den Zähnen, auf dem Zahnfleisch und tief in den Zahnfleischtaschen. Damit wird erwiesenermaßen Entzündung, Bluten des Zahnfleischs, Parodontose und Mundgeruch entscheidend reduziert. Ultrasonex plus steht für effektive und gründliche Zahn- und Mundpflege. Max. 1,6 Millionen Schwingungen pro Sekunde und bis zu 12.000 Vibrationen des Bürstenkopfes pro Minute sorgen dafür, dass Ihre Zähne von schädlichen Bakterien befreit werden. Im oberen Teil des Gehäuses der Ultrasonex Plus ist ein Mikrochip und ein piezo eingebaut, der elektrische Energie aus dem Akku der Zahnbürste in Ultraschallwellen mit 1,6 Millionen Schwingungen pro Sekunde verwandelt. Die Ultraschallschwingungen sind vom Benutzer weder optisch noch akustisch wahrnehmbar. Die erzeugten Schwingungen werden nach außen übertragen.

Soweit, so gut. Widmen wir uns jetzt direkt der Ultraschallzahnbürste von Ultrasonex zu.

Inhalt

Ultrasonex Plus 6001Vom Verpackungsdesign, sieht Sie sehr einladend aus. Die Wassertropfen als Impuls dargestellt, passt optisch sehr gut zu der Zahnbürste und man kann schon erahnen was sich innen befindet. Es waren folgende Produkte in der Verpackung enthalten:

  • 1 Ultrasonex Plus 6001 Zahnbürste mit Schutzkappe
  • 1 Ersatzzahnbürstenkopf
  • 1 Ladegerät mit Integrierter NiMh Akku
  • 1 Bedienungsanleitung

Kosten: bei Ultrasonex zur Zeit 89€

 

 

 

Zahnbürste

10380629_10202055903350265_7500199978682241033_o       10496123_10202055903710274_3206284470279064785_o       10506624_10202055902910254_7173018279918455816_o

Die Ultraschallzahnbürste ist im Vergleich zu meiner herkömmlichen, elektrischen Zahnbürste nur halb so dick. Dies kann ich nur positiv begrüßen. Auch ist Sie nicht so schwer und liegt mit Ihrer schmalen Form sehr gut in der Hand. Das blau sieht optisch für mich sehr ansprechend aus. Sie ist auch Anti-rutsch beschichtet, und hat einen besseren Halt in der Hand. Der Zahnbürstenkopf allerdings, sieht für mich etwas fehlerhaft verarbeitet aus. Wie man oben sieht, ist der Zahnbürstenkopf aus Plastik und die hellblaue Beschichtung sieht ausgefranst aus. Gefällt mir persönlich nicht so gut.

Nachtrag: Laut Hersteller sollte dieses ausgefranste nicht sein. Sie habe zugunsten des positiven Schwingungsverhaltens diese Verarbeitung (Silikon und Hartplastik) gewählt, da Sie es für wichtig erachten, das bei einer Berührung mit der Rückseite der Bürste kein unangenehmes Gefühl Auftritt, wie bei vielen Hartplastik Bürstenköpfen. -> Für mich sehr Logisch formuliert 🙂

Die Ultraschallzahnbürste hat einen Impulsschalter für das ein und ausschalten des Gerätes. Wenn man ihn kräftiger betätigt bleibt die Ultraschallzahnbürste Dauer An. Gefällt mir sehr gut. Der Geräuschpegel ist sehr niedrig gehalten. Für mich leiser als meine herkömmliche, elektrische Zahnbürste

Ladegerät

10482321_10202055904470293_7565992255626477742_o       10515212_10202055904230287_379554004013901000_o        10382574_10202055903910279_9018027234349699430_o

Das Induktionsladegerät ist sehr klein gehalten, was ich persönlich sehr gut finde. Man braucht die Ultraschallzahnbürste nur draufsetzen und Sie lädt von alleine. Sobald Sie lädt, erscheint ein blaues Leuchtsignal an der Front. Die Akkulaufzeit hält sich unglaublich lange. Das kenne ich von meiner normalen, elektrischen Zahnbürste nicht.

Anwendung

Die Anwendung hat mich wirklich sehr erstaunt. Die erste Inbetriebnahme war zuerst etwas gewöhnungsbedürftig. Die Hand vibrierte doch sehr stark bei der Anwendung aber man gewöhnt sich nach der Zeit dran. Das ansetzen der Ultraschallzahnbürste an den Zähnen, erinnerte mich stark an ein Schleifgerät, was jetzt aber nicht negativ gemeint war. Laut Anleitung soll man 5-10 Sekunden auf den ersten beiden Zähnen verweilen. Erst dann nimmt man sich die nächsten 2 Zähne zu Gemüte. War für mich eine riesen Umstellung aber es klappte sehr gut. Nachdem alle Zähne gereinigt worden waren, ertastete ich mit meiner Zunge diese. Ich muss Euch sagen das Gefühl ist irre. Sehr glatt waren die Zähne. Das hatte ich bei der elektrischen Zahnbürste nicht gehabt. Da waren teilweise noch die Ränder am Zahnhals zu sehen. Dieses habe ich mit der Ultraschallzahnbürste nicht.

Mein Tipp: Man kann sehr gut die Ladestation als Halter nutzen. Wenn Ultraschallzahnbürste nicht mehr im Gebrauch ist, einfach in den Halter stecken damit Sie sicher steht.

Fazit

Nach der anfänglichen Skepsis war ich nach der Anwendung doch hellauf begeistert. Solch eine Reinigung der Zähne kannte ich vorher noch nicht. Meine elektrische Zahnbürste ist danach in den Müll gelandet. Preislich gesehen finde ich es ok. Die Ersatzbürsten kosten beim Hersteller direkt 9,99€ (3Stk). Ich sehe da im Preis keinen großen Unterschied zu meinen alten Ersatzbürsten. Allerdings sollte Ultrasonex doch in dem Material des Zahnbürstenkopfes etwas aufbessern.

Kennt Ihr schon Ultraschallzahnbürsten? Seid Ihr damit schon in Benutzung gekommen? Was sagt Ihr dazu?

Ultrasonex hat extra für Euch ein 5€ Gutschein im Onlineshop angelegt. Einfach als Code „Mackencheck“ eingeben und Ihr bekommt den Rabatt. Eine tolle Sache 🙂

Herzlichen Dank an Ultrasonex  für die Ultraschallzahnbürste und natürlich auch an Angie die das ermöglicht hat. Diese wurde mir im Rahmen des #dsmdm Events kostenfrei zur Verfügung gestellt.

By Be-my-life

Beate * 34 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

8 comments

  • Kerstin Schwarz

    7. Juli 2014 at 8:35

    Meine allererste elektrische Zahbürste war auch eine Ultrasonex. Liebe Grüße, Kerstin

  • Isteyfo

    8. Juli 2014 at 8:19

    Klasse, ausführliche Beschreibung. Ich und meine Frau überlegen auch schon einige Zeit von Elektrisch auf Ultraschall umzusteigen und jetzt hast du unsere Entscheidung noch leichter gemacht 😉

    1. Test-Schnupperfee

      8. Juli 2014 at 12:49

      Danke Isteyfo 🙂 Ich bereue es nicht umgestiegen zu sein

  • 1. Mackencheck Produkttester Event | Test-Schnupperfee

    10. Juli 2014 at 20:40

    […] Ultrasonex            -> zum Bericht […]

  • V. Hromek

    2. August 2014 at 5:36

    Es ist meine erste Elektro-Zahnbürste. Putzergebnis ist ausgezeichnet, allerdings hält der Akku höchstens vier und keineswegs zehn Tage, wie angegeben. Enttäuschend!

    1. Test-Schnupperfee

      2. August 2014 at 7:29

      Huhu, bei mir hält der Akku sehr lange. Aber es kommt wohl immer auf die intensivität der Putzeigenschaft an. Einige putzen 5Min und einige kürzer 🙂

  • Fastner Claudia

    15. März 2016 at 14:43

    hab mir 2 ultrasonex 6001 (blau) gekauft, seit Monaten bekomme ich keine Ersatzzahnbürsten, kann also meine nicht mal 2 Jahre altenZahnbürsten in den Müll schmeißen

    1. Test-Schnupperfee

      16. März 2016 at 7:44

      oh das ist ärgerlich. Noch nicht mal auf Amazon bekommt man Ersatzbürsten?

Zu einem Blog gehört Feedback. Wie ist Deine Meinung zu diesem Bericht?

%d Bloggern gefällt das: