TePe Interdentalbürsten über Netmoms

Über Netmoms habe ich das erste mal ein Produkttest ergattert. Es geht um die TePe Interdentalbürsten. Ich bin was Zähne anbelangt, super pingelig und achte sehr auf reinliche und gesunde Zähne. Von daher mußte ich mich einfach auf diesen Produkttest bewerben und freue mich riesig das ich auserwählt worden bin. Diese Interdentalbürsten kenne ich nur vom Hören sagen aber mich damit auseinandergesetzt habe ich mich nie wirklich. Meine Bedenken an der ganzen Sache ist immer, die kleinen Bürstchen passen doch niemals zwischen den Zahnzwischenräumen? Ich muß dazu sagen das ich sehr engstehende Zwischenräume habe. Zudem habe ich auch noch eine Krone. Da allerdings werde ich diese Interdentalbürsten nicht ausprobieren. Zu doll ist die Angst das ich mir die Krone wegsprenge *räusper*. Hach das sind alles so meine Gedankengänge.

TePe Interdentalbürsten Netmoms       TePe Interdentalbürste Case        1908007_10201712532686213_4964182899427393537_n

Enthalten waren folgende Sachen:

  • 1 Flyer inkl. Anleitung
  • 1 TePe Aufbewahrungsetui
  • 1 Packung TePe Interdentalbürsten 8 Stk 0,4mm
  • 1 Packung TePe Interdentalbürsten 8 Stk Mixed Pack

Das Aufbewahrungsetui ist eine sehr nette Geste aber ehrlich gesagt ist die Anordnung der Steckplätze so blöd angelegt das man immer 1 Steckplatz dazwischen freihalten muß, weil sonst das Etui nicht zu schließen geht. Aber desto trotz ein Pluspunkt für die Beigabe.

Ich führe Euch nun mal das Mixed Pack auf mit den unterschiedlichen Größen, Ihr werdet staunen wie dick teilweise die Interdentalbürsten sind. Da fag ich mich wo ich diese hinschieben soll *schmunzel*.

Was bewirken nun die TePe Interdentalbürsten?

TePe Interdentalbürsten sind extra entwickelt um die Flächen zwischen den Zähnen, Implantaten, Brücken und Zahnspangen zu reinigen. Die tägliche Reinigung der Zahnzwischenräumen ist genau so wichtig wie das tägliche Zähneputzen.

Das neue verbesserte Design macht die Bürste flexibler, angenehmer am Zahnfleisch und erleichtert den Zugang im Backenzahnbereich. Die Intrdentalbürsten sind in 8 Größen erhältlich, für eine effiziente Reinigung ist die Auswahl der passenden Größe erforderlich. Man verwendet häufig mehrere Größen.

  • Die Zwischenräume durch vorsichtige Vor- und Rückbewegungen reinigen.
  • Für einen besseren Zugang im Backenzahnbereich kann die Bürste leicht gebogen werden.
  • Häufiges Biegen kann zum Bruch des Drahtes führen
  • Benutzen Sie deshalb zusätzlich eine ungebogene Bürste für die Frontzähne

Die Anwendung

10325202_10201712666089548_1522840291983096065_nIch bin wirklich ein Schisser und habe erstmal die dünnste Interdentalbürste genommen. Wie man auf dem Bild sieht habe ich sehr eng stehende Zahnzwischenräume. Ich bin mit der dünnsten Interdentalbürste nicht zwischen den Zähnen gekommen. Auch mit der Zahnseide habe ich persönlich meine Probleme, aber das klappt dann mit diversen Druck. Den Druck kann ich mit dem Interdentalbürstchen nicht ausüben, weil die sehr schnell brechen. Ich habe dann das Experiment abgebrochen. Schade denn ich habe gehofft vielleicht so meine Zahnzwischenräume sauber zubekommen. So muß ich wieder Standardmäßig auf meine Zahnseide zurückgreifen.

Fazit

Leider kann ich mir zu den Interdentalbürsten von TePe kein Urteil bilden. Die Anwendung mußte ich abbrechen weil meine Zahnzwischenräume zu eng waren. Allerdings habe ich von Interdentalbürsten sehr positives gehört. Ich kann mir gut vorstellen das die Bürsten bei dem ein oder anderen sehr gut zum Einsatz kommen können und zuverläßlich die Zahnzwischenräume reinigen. Über der Homepage von TePe könnt Ihr noch viele nützliche Informationen erfahren. Ich habe demnächst ein Zahnarzttermin und werde meinen Zahnarzt hierzu mal befragen. Dieses werde ich dann einfach zu diesem Bericht ergänzen. (19.05.2014: laut Zahnarzt kann ich leider keine Interdentalbürsten verwenden, da meine Zahnzwischenräume zu eng sind – schade 🙁 )

Benutzt Ihr Interdentalbürsten? Wie findet Ihr sowas? Über Kommentare freue ich mich sehr.

Herzlichen Dank an Netmoms und TePe für die Interdentalbürsten, die mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden.

By Be-my-life

Beate * 33 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

6 comments

  • Kerstin

    7. Mai 2014 at 10:07

    Geht bei mir gar nicht, deswegen würde ich mich für einen Test auch nicht bewerben. Meine Zähne stehen auch so eng beieinander, ich hab schon mit Zahnseide meine Probleme und der Zahnarzt kommt nicht mal mit den dünnen Metallplättchen so richtig dazwischen, die er verwendet, um bei einer neuen Füllung seitlich abzustützen. Wundert mich bei deinem Foto nicht, dass du die Dinger nicht verwenden konntest. Liebe Grüße, Kerstin

    1. Test-Schnupperfee

      7. Mai 2014 at 10:08

      Huhu Kerstin,
      das wußte ich ja vorher nicht. Aber ein Versuch war es wert. Nun bin ich schlauer 🙂

  • Sabine

    7. Mai 2014 at 11:53

    Huhu Bea 🙂

    Ich habe ja nun echt weit auseinander stehense Zähnchen, da nutze ich diese Bürstchen sehr gerne und auch regelmäßig. Aber klar, wenn man damit nicht zwischen die Zähne kommt, kann es auch nichts bringen 😉

    Liebe Grüße und hab einen tollen Tag,
    Sabine

  • Katrin

    7. Mai 2014 at 12:13

    Hallo,

    ich habe auch sehr enge Zahnzwischenräume und benutze auch die kleinste Größe der TePe-Interdentalbürsten. Ich habe mir die Anwendung von meinem Zahnarzt genau zeigen lassen. Er empfiehlt, die Bürste abzuknicken, also direkt am Ansatz, wo sie aus dem Plastikteil rauskommt. Dann quasi im Zahnzwischenraum einfädeln und vom Zahnfleisch weg vorsichtig in den Zahnzwischenraum drücken. Ja, am Anfang ist das total gewöhnungsbedürftig und es kann auch schon mal bluten, aber das ist normal und mit ein wenig Übung klappt es immer besser. Es ist übrigens erstaunlich, was da noch so alles dran hängen bleibt nach dem Zahnseide benutzen und Zähne putzen…
    Viele Grüße!
    Katrin

    1. Test-Schnupperfee

      7. Mai 2014 at 12:30

      Hallo Katrin,
      das abknicken habe ich probiert aber auch das geht nicht 🙁 Desto trotz vielen Dank für deine Anleitung.

  • Desiree

    8. Mai 2014 at 4:46

    Hallo meine liebe 🙂 Schaue in letzter Zeit öfter bei dir rein 🙂 Die Tepe Bürsten nutze ich seit ca 2 Jahren täglich. Ich habe ebenfalls sehr enge Zahnzwischenräume und nutze je nachdem orange oder pink. Am besten funktioniert es direkt nach der professionellen Zahnreinigung die ich zwei mal das Jahr machen lasse, die Dame hat mir auch gezeigt wie man die Interdentalbürstchen verwendet.

    Täuscht das Foto oder hast du das Bürstchen unten zwischen den Schneidezähnen angesetzt? Man schiebt es immer nur zwischen die beiden Zähne direkt am Zahnfleisch, nicht wie bei Zahnseide die nutzt man ja noch zusätzlich…sorry wenn ich mich da jetzt verguckt haben sollte 🙂 LG Desiree

Zu einem Blog gehört Feedback. Wie ist Deine Meinung zu diesem Bericht?

%d Bloggern gefällt das: