SmartHome Heizungssteuerung mobilcom-debitel im Test

Über mobilcom-debitel darf ich mit 9 anderen Testern das SmartHome Heizungssteuerung testen.

„Meine Heizung ist schon vor mir wach“

Aber was ist das eigentlich?

Mit der SmartHome-App steuern Sie Ihre Heizung zu Hause über Smartphone, PC oder Laptop, einfach von unterwegs.

Ob Sie im Urlaub sind, in der Arbeit oder im Supermarkt: Sie können Ihre Heizung kontrollieren, individuelle Profile aktivieren oder die Temperatur in einzelnen Zimmern optimieren. Mehr Komfort, mehr Sicherheit … und Kostenersparnis.

Schauen wir uns das mal im Detail an. Bekommen habe ich ein Starter-Paket.

998949_10201510380352531_2041271706_n        1653822_10201290779382644_803064341_n

In dem Starter-Paket war enthalten:

  • 1x SmartHome Cube Lan Gateway
  • 2x SmartHome Heizkörper-Thermostat
  • 1x Smart-Home Fensterkontakt
  • dazugehörige Batterien inklusive

Zu dem Starter Paket hab ich für Euch ein Unboxing und eine kurze Installation per Youtube vorgestellt:

so

1972310_10201510358951996_1592709293_nSteuerungseinheit (Cube)

Die Steuerungseinheit wird über PC, Tablet oder Smartphone bedient. Die Befehle leiten sie per Funk an die Heizkörper-Thermostate weiter.

  • einfache Installation
  • unkomplizierte Bedienung
  • zentrale Basisstation

Das Einrichten ging wirklich kinderleicht. Ich war sehr erstaunt das man da gar nicht viel einrichten muß.

 

 

 

10176235_10201510359071999_174936438_nHeizkörper-Thermostate

Die speziellen Heizkörper-Thermostate ersetzen Ihre bisherigen Regler. Die Temperatur wird über den Cube gesteuert, kann aber weiterhin auch manuell eingestellt werden.

  • kinderleichte Montage
  • flexibel durch Adapter
  • präzise Regulierung

Auch die Thermostate gingen kinderleicht an den Heizkörper zum anbringen 🙂

 

 

 

923545_10201510359192002_799178869_nFensterkontakt

Der Fensterkontakt senkt während des Lüftens automatisch die Raumtemperatur. Das spart Energie. Sobald das Fenster geschlossen wird, startet das Heizprogramm wieder.

  • sparsame Temperaturabsenkung
  • automatisches Wiederaufheizen
  • neutrales Design

Hier hatte ich doch etwas meine Schwierigkeiten. Das zusammenbauen war nicht einfach. Leider war die Anleitung auch nicht so optimal beschrieben. Hier Bedarf es Nachbesserung.

 

 

Auf der Homepage von mobilcom-debitel gibt es 2 Varianten von Heizungssteuerung. Einmal die Variante S (die ich habe) und einmal die Variante M (mit 5x Heizungsthermostate und 3x Fensterkontakt).

Meine S Variante für den kleinen Haushalt kostet monatlich 8,99€ und hat eine einmalige Gebühr von 8,99€. 

Die M Variante für den großen Haushalt kostet monatlich 12,99€ und hat eine einmalige Gebühr von 12,99€.

Zusätzlich zu den Paketen kann man sich individuell noch das Wandthermostat (1,45€ monatlich) und den Eco-Taster (0,95€ monatlich) hinzubuchen.

Positiv:

Sehr positiv finde ich, das man wirklich von unterwegs die Heizung Steuern kann. Zusätzlich kann man individuell ein Wochenplan ausarbeiten. Das heißt, man stellt seine individuelle Temperatur vorher schon ein. Aber dazu muß man eine geregelte Arbeitswoche haben, finde ich. Ich habe mir mit der App immer individuell von Unterwegs die Heizung gesteuert. Solch ein Wochenplan ging bei mir nicht so wirklich, da ich ja in Schichten arbeite. Aber das war für mich kein Problem. Was ich auch noch sehr positiv finde, ist das man ab sofort die Wohnung per Gradzahl einstellen kann. Das geht mit den normalen Heizkörper Thermostate nicht. Da wußte man ohne Thermometer gar nicht wieviel Grad man in der Wohnung hatte.

Negativ:

Aber die Heizungssteuerung hat für mich auch sehr viele Nachteile. Der Cube der die Geräte steuert, muß ständig am Strom und am Wlan/Lan angeschlossen sein. Das heißt also das das Wlan/Lan auch ständig in Betrieb sein muß. Ich persönlich schalte mein Wlan immer ab wenn ich außer Haus gehe. Warum sollt ich das Wlan laufen lassen wenn ich nicht daheim bin? Ich bin da so ein Sparfuchs 🙂 .Der nächste Nachteil den ich finde ist, das man monatlich dafür was zahlen muß. Das schreckt mich mitunter sehr ab.

Fazit:

Ich würde mir das so nicht kaufen. Man hat ja schon genug zu zahlen. Wenn man den Strom von dem Wlan und dem Cube berechnet (der ja Tag und Nacht angeschaltet sein muß) und dann noch den monatlichen Beitrag hinzuaddiert, kann ich mir kaum vorstellen das sich das rentiert. Aber das ist meine persönliche Meinung dazu. Das muß jeder für sich selbst entscheiden. Man kann dies erst genau beurteilen wenn man mal das ganze aufs Jahr berechnet und zusätzlich die Heizungskosten im Überblick hat. Die Heizkörper-Thermostate würde ich mir aber auf jedenfall so im Baumarkt kaufen. Denn die Gradeinstellung finde ich wirklich sehr praktisch und man kann sich seine Wohltemperatur genaustens manuell einstellen.

Ich würde gern von Euch wissen ob dies eine Option für Euch wäre? Was sagt Ihr zu der SmartHome Heizungssteuerung?

Herzlichen Dank an mobilcom-debitel das ich die SmartHome Heizungssteuerung kostenlos testen durfte.

By Be-my-life

Beate * 34 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

3 comments

  • Kerstin

    3. April 2014 at 17:30

    Das ist ja mal interessant. Allerdings schrecken mich die laufenden Kosten ein wenig ab. Liebe Grüße, Kerstin

  • Robin

    16. März 2015 at 14:29

    Dass du das W-Lan ausschaltest, wenn du aus dem Haus gehst, ist eher ungewöhnlich. Ansonsten hast du natürlich recht, dass Wlan und Cube Strom verbrauchen. Strom ist im Vergleich mit Energiekosten aber recht günstig. Deswegen kannst du davon ausgehen, dass die Ersparnis durch weniger Energie höher ist als die Mehrkosten für den Strom. Bei den monatlichen Kosten sollte man tatsächlich vor der Anschaffung mal das Sparotenzial den Kosten gegenüberstellen.

    1. Test-Schnupperfee

      16. März 2015 at 21:34

      Wieso ungewöhnlich? Ich muß das WLAN nicht an haben wenn ich nicht zuhause bin. Für wen denn? 🙂 Danke für Dein Feedback

Zu einem Blog gehört Feedback. Wie ist Deine Meinung zu diesem Bericht?

%d Bloggern gefällt das: