Secret Titel

Ich wurde bei Freundin Trend Lounge nachnominiert die Online-Dating Plattform Secret zu testen. Ich war sehr überrascht das ich auserwählt worden bin. Ich bin Single und habe mich darauf beworben um vielleicht prickelnde, nette Bekanntschaften kennenzulernen. Ich bin in diesem Punkt ein sehr offener Mensch. Perfekt für mich dabei zu sein.

Was ist Secret?

Die Online-Plattform ist eine Erotikplattform wo man sich seinen erotischen Fantasien hingeben kann. Diese Seite ist ein Service von Friendscout24. War recht erstaunt das Friendscout24 sowas anbietet. Ob real oder virtuell, alles ist dort offen. Ich habe mich entschieden alles virtuell zu belassen. Aber lest selbst was ich alles erlebt habe.

anmeldunganmeldung1

Die Anmeldeseite zeigt schon das, was diese Plattform darstellt: Erotik. Ein sehr sinnliches, verführerisches Bild wie ich finde. Man soll niveauvolle Partner finden. Aber dazu komme ich später. Das anmelden ging ganz unkompliziert. Was ich total schön fand das man sich einem Test unterziehen konnte. Man mußte seine erotischen Fantasien angeben. Das führt dazu, das man seine passenden Partner, die ähnliche Fantasien haben, vorgeschlagen bekommt. Also gesagt, getan und alles ausgefüllt.

anmeldung2

Zu guter letzt mußte man sich ein Profilfoto hochladen und konnte sein Gesicht mit einer Maske verdecken. Finde ich sehr, sehr gut. Die Maske konnte man individuell ans Gesicht anpassen. Man konnte sie drehen und zurechtrücken wie man wollte. Außerdem konnte man zusätzlich noch 10 Galerie Bilder hochladen, die aber nur mit einem „Schlüssel“ Zutritt gewährt. Da heißt, man konnte der Person, der man gefällt den Schlüssel zu seiner Galerie geben. Leider fand ich nicht so gut, das die Fotos für mich „Ewigkeiten“ gebraucht haben um die freizuschalten. Ich habe also über 1 Tag warten müssen bis die Administrator meine Bilder überprüft haben.

specials1specials2

Wie man sehr schön sieht, hat man dann verschiedene Specials zum freischalten gehabt. Ich habe gleich mal alles freigeschaltet (Ich hatte ja ein 35€ Guthaben gehabt). Ich muß ja immerhin ausgiebig testen. Der Goldstatus hat mir am besten gefallen. So hat man eine größere Auswahl an Mails bekommen.

login

Was ich sehr gut fand, das man jeden Tag beim Einloggen am 1-armigen Banditen, sich Credits erspielen kann. So kann man auch die Vorzüge von Secret ohne „reelles Geld“ genießen. Dauert dann zwar etwas länger bis man eine gewisse Anzahl an Credits zusammen hat, aber immerhin.

Wie waren nun meine Erfahrungen?

Man hatte eine Favouriten Liste gehabt. Seine Favouriten konnte man gezielt dort ablegen. Was ich komisch fand das fremde Männer mich gleich zum Favourit abgelegt haben. Man hat dazu eine extra Anzeige oben am Bildschirm. Aber das störte mich nicht wirklich. Ich hatte nach aussagen anderer Testern mit viel Ansturm gerechnet. der blieb erstmal aus. Aber es erreichten mich sehr nette Mails, wo ich doch etwas verwundert darüber war. Mit 2 Männern hatte ich mich dann intensiver geschrieben. Wir haben unseren erotischen Fantasien freien Lauf gelassen und uns gegenseitig mit erotischen Geschichten versüßt. Das fand ich äußerst interessant und prickelnd. Leider ging das immer nicht sehr lange, die Männer wollten sich mit mir unbedingt treffen. Ich mußte denen, leider den Wind aus den Segeln nehmen. Ich habe mir ja von Anfang an das Ziel gesetzt „keine Dates“. Dem bin ich bis heute treu geblieben. Ich werde weiterhin dort angemeldet bleiben und meine Credits aufbrauchen. Im übrigen bekam man auch plumpe Anmachen, aber die konnte ich ganz gezielt blockieren. Eine sehr schöne Funktion von Secret.

Herzlichen Dank an Secret und Freundin Trendlounge das ich die Onlineplattform testen durfte.

By Be-my-life

Beate * 33 * Berlin * Powerfrau * Herzensmensch *Fotografie Leidenschaft * Mama eines bezaubernden Sohnes * liebt Überraschungen * nach Deko verrückt

vorheriger Bericht

nächster Bericht

2 comments

  • Kerstin

    6. Februar 2014 at 17:05

    Ach je, ich erinnere mich: was war das doch für eine Aufregung in der Trend-Lounge, weil manche solchen „Schmuddelkram“ dort nicht sehen wollten *lach*. Ich habe mich nicht beworben, ich glaube, mein Mann hätte was dagegen gehabt 😉 Interessant, was du so zu berichten hast darüber – wenn ich Single wäre, hätte ich es vielleicht ausprobiert. LG Kerstin

    1. Test-Schnupperfee

      6. Februar 2014 at 22:05

      Mensch Kerstin da haste aber was verpasst 🙂 nee um die Aufregung das konnt ich nicht verstehen

Lasst mir doch ein Feedback da, ich freue mich immer darüber!

%d Bloggern gefällt das: